Radonsicheres Bauen

In der Schweiz wurde das Radonrisiko für jede einzelne Gemeinde festgelegt (Radonkarte, Radongemeinden). In Radongebieten wird eine radonsichere Bauweise vorgeschrieben (Radonsicheres Bauen).

In einem in einem Risikogebiet liegenden, nach neuesten Erkenntnissen radonsicher erstellten Einfamilienhaus konnten Radonmessungen ausgeführt werden, welche für den Wohnbereich niedrige Werte von 50 respektive 60 Bq/m3 ergeben haben. Ein Dosimeter wurde in den Abluftkanal gehängt, welcher eine passive Entlüftung des Fundamentbereichs bewirkt. Hier wurden Radonwerte von 4600 Bq/m3 gemessen, welche zusammen mit den Innenluftwerten die Notwendigkeit und die Wirksamkeit der getroffenen Massnahmen belegen.